Garbenbinden auf der Queiser Feldflur

Am 8. August 2009 

 

 

 

Heutzutage wird Getreide nur noch selten zu Garben gebunden. In Queis ist das wieder einmal anders. Die Garben werden hier zum Dreschfest gebraucht, um die historische Dreschmaschine vorzuführen. Mit einem Schlepper-Binder (Mähbinder) vom Typ Lanz, Baujahr 1930 findet auch dieses Jahr wieder in der Queiser Feldflur am neuen Wohngebiet das traditionelle Garbenbinden statt (Foto). Die vom Mähbinder gebundenen Garben werden dabei in Reihe gelegt und von fleißigen Helfern des Fördervereins auf den Erntewagen verladen. Viele Neugierige kamen auch dieses Jahr wieder, um das Spektakel zu erleben. Das abendliche abendliche Binder-Fest fand dann auf dem Bauernhof der Familie Scheuerle statt. Dazu wurden Ur-Krostitzer Bier und Rostbratwürste angeboten. In geselliger Runde klang so der Erntetag aus.